OHHHHHHHHHHH, der FCN steigt wieder auf.

von Kiff

Unser Flehen wurde erhört. Nach 4 Jahren zweite Liga war es endlich soweit. Der direkte Aufstieg (die letzte Relegation ruft düstere Erinnerungen wach), war zum Greifen nah. Und das auch noch beim letzten Auswärtsspiel. Die Sandkiste total ausverkauft. Na also wer da trotz Karte nicht mitfährt, der ist ja wohl selber schuld.

Bastis roter Flitzer sammelte gegen Mittag die Schlachtenbummler, namentlich Pät und Kiff, ein. Mit strammer Marschmusik, Stullen und Bölkstoff ging es zügig die A6 runter. Natürlich haben wir alle die Faninfo gelesen und so tuckerten wir dann auch die letzten Meilen durch die badische Pampa. Basti musste jetzt nur noch eine Absperrung ignorieren und dreist drauflosparken und schon waren wir perfekt angekommen. Ganz ohne Anstehen. Ein Traum. Den Rest des Weges bestritten wir zu Fuß, natürlich Alle in ROT. Und potz blitz, da lag doch tatsächlich noch eine Eintrittskarte herrenlos auf der Straße. Großzügig wie wir sind haben wir sie dann aber freilich verschenkt.

Eine Stunde vor Anpfiff drängten wir uns mit dem Rest mal langsam in den Gästeblock. Die Zeit bis zum Anpfiff vertrieben wir uns damit, Maikäfer zu fangen. Für einen ordentlichen Schafkopfer waren wir ja einer zu wenig. Das Entertainment aus der Heimkurve bekamen wir nicht zu Gesicht, weil die Heimkurve direkt neben dem Gästesteher ist. Nicht, dass es da besonders viel zu sehen gegeben hätte.

Ankick zum Aufstieg! In der ersten Minute bestand gleich die große Möglichkeit zur Führung. Ein guter Anfang. Die erste Hälfte blieb stark jedoch beinahe torlos. Erst kurz vorm Pfiff zur Halbzeit gelang es unserem Kapitano die umjubelte Pausenführung zu erzielen. Nach der Pause legte die gefürchtete sandhäuser Offensivreihe los und erspielte sich Ecke um Ecke. In dieser Drangphase konnte unser Ruhmreicher jedoch gegentorlos bleiben und letztendlich zum Befreiungsschlag durch Leibold ansetzen. Mit 2:0 war der Aufstieg in trockenen Tüchern. Die ohnehin schon gute Stimmung und rege Beteiligung des gesamten Stadions gipfelte mit dem Schlusspfiff in feuriger Extase und einem Platzsturm. Zweite Liga nie mehr! Wir steigen auf und Fürth steigt ab. EIN TRAUM. Kurz bangten wir drei, dass der Stehblock nicht aufs Feld gelassen wird. Über Umwege gelang es dann doch und wir lagen uns auf dem Rasen in den Armen. Natürlich sicherten wir uns ein paar Erinnerungsstücke.

Vom Glück beseelt und am ganzen Stau vorbei legten wir die Rückfahrt in Rekordzeit zurück. Für mich war hier schon Feierabend, Pät feierte noch am Valze mit.

Und nun? Jetzt geht es noch um die Meisterschaft in Liga 2 und dann nimmt diese turbulente Saison ein Ende. Wir hoffen die nächste wird den Umständen entsprechend erfolgreich. Heiß sind wir jedenfalls wieder auf die Auswärtsfahrten. Einige der Hütten im Oberhaus haben wir jetzt seit 5 Jahren nicht mehr gesehen. In diesem Sinne: Auf geht’s Nürnberg, kämpfen und siegen!

Zurück