Heimspiel gegen Hannover

von Ralph

Im Stadion

Eigentlich ist ein Spiel gegen Hannover nichts Besonderes im Spielplan des Club. Keine Spur von der Emotionalität, die die Begegnung letzte Woche erst hervorgebracht hat. Lieber Bundesligaalltag, du hast uns wieder.

Dennoch war gerade dieses Spiel ein ganz besonderes für die Nürnberger Killer Devils. In der Halbzeitpause waren zwei von uns auserwählt, einen Elfmeter gegen den A-Junioren Keeper des Clubs zu schießen. Zu gewinnen gab es neben dem unbeschreiblichen Gefühl einen Elfmeter vor über 37.000 Clubberern verwandelt zu haben, auch einen Audi für ein Wochenende. Zumindest Andi und Ralle galt jedenfalls, dass sie die Hosen vor dem Spiel gestrichen voll hatten…

Das machte ein Leberkäsweggla vor dem Spiel auch nur bedingt besser!

Mit dem Anpfiff aber gab es dann aber nur noch eins: Den Club zum Sieg schreien. Wie immer herrschte in der Nordkurve eine Bombenstimmung. Der Spielverlauf brachte allerdings nicht wirklich etwas Nennenswertes, so dass es in der 37. Spielminute, als das Dreigestirn Hannes, Andy, Ralle den Weg zum Innenraum antrat, völlig überraschend 0:0 stand. Den 0:1 Pausenrückstand erlebten wir am Spielfeldrand hautnah mit, was das Ereignis an sich aber keinen Deut besser machte.

Und dann zählte es: Elfer versenken und ein Wochenende den neuen A3 fahren; oder verschießen und die Schmach der Anderen über sich ergehen lassen. Der Andi war als Erster an der Reihe: Mit einem unglaublich wuchtigen ;-) und dennoch platzierten Schuss versuchte er den Keeper zu überwinden, der allerdings glänzend reagierte und den Ball von der Linie kratzen konnte. Über Ralfs muss man nicht viele Worte verlieren: Ball genommen, Torwart ausgeschaut und im unteren rechten Eck sicher verwandelt. Aufnahmen, die etwas Anderes nahelegen, bitten wir auf dieser Seite nicht zu veröffentlichen, da es hierbei um offensichtliche und plump gemachte Fälschungen handelt! ;-)

Die Nürnberger Killer Devils dürfen sich jetzt jedenfalls auf einen Ausflug mit dem A3 nach München freuen, wo den Bayern die Lederhosen ausgezogen werden! Wär mal wieder Zeit…

Ach ja, das Spiel nahm in der 2. Halbzeit deutlich an Fahrt zu und Sebastian Polter ist es zu verdanken, dass der Spieltag für alle Club-Fans einen versöhnlichen Ausklang nahm.

Ralf

 


Zurück