Alle Jahre wieder...

von Jürgen

…fiebern die Mitglieder des Fanclubs einem Ereignis entgegen: der Weihnachtsfeier. Diesmal hoffte man sich sogar doppelt freuen zu können, da die Feier am selben Tag wie das Frankenderby stattfand und man deshalb besonders feierlustige Teilnehmer wünschte.
Nach dem eher enttäuschenden Ergebnis des Spieles (0:0) musste sich das Vorbereitungsteam deshalb besonders ins Zeug legen, um für einen tollen Abend zu sorgen. Es lief zwar nicht alles glatt, aber letztens ist dennoch alles rechtzeitig fertig geworden. Deshalb hier vielen Dank an alle, die bei der Vorbereitung geholfen haben.
Bevor es dann aber mit der Weihnachtsfeier los ging, gab es wie letztes Jahr wieder eine außerordentliche Mitgliederversammlung bei der Jürgen den Posten des 1. Vorsitzenden übernahm. Andy rückte im Gegenzug auf die Position des Schriftführers. Anschließend wurde den Anwesenden noch ein Ausblick auf die kommenden Auswärtsfahrten gegeben.
Danach durfte Basti seine Kochkünste unter Beweis stellen und servierte uns wieder sein Chili con Carne in 2 Varianten (Normal und Scharf) und Leberkäse. Die einstimmige Meinung der Jury, also aller Anwesenden war: nächstes Jahr gerne wieder. So gestärkt konnte es dann auch weitergehen. Denn Andy hatte wieder sein berühmt berüchtigtes Fanclub-Quiz, das laut seiner Aussage leichter als das im Vorjahr sein „sollte“. War es aber nicht. Andy hat wieder ein paar Fragen in petto gehabt, die laut Hannes Aussage sogar das Quiz auf der SC-Weihnachtsfeier in den Schatten stellten. Hier wurde wieder unser gesamtes Wissen gefordert oder viel Glück beim Raten gebraucht, je nachdem. Die diesjährigen Sieger waren Patrick und Timo. Für sie gab es wieder die ersten Tombola-Lose. Das Dream-Team um Basti und Marie erreichte wie letztes Jahr einen beachtenswerten zweiten Platz.
Dann es gab auch wieder eine hervorragende Tombola. Im Vorfeld hatte Hannes es sich zur Aufgabe gemacht, die Tombolapreise vom letzten Jahr zu übertreffen und dies ist ihm auch gelungen. Von Trikots bis Christbaumkugeln gab es alles, was sich ein Club-Fan wünschen konnte. Diesmal sogar mit einer kleiner Auswahl an Schalke 04 und Rapid Wien Artikeln. Wie immer fanden die Lose reißenden Absatz und jeder konnte mit einen tollen Preis ergattern.
Danach ging die Feier weiter bis zum obligatorischen Gruppenfoto, das mit den üblichen Rauchtöpfen und Fackeln stimmungsvoll untermalt wurden. Auch wenn wir anfangs kleine Probleme mit der Kamera hatten, so sind uns dann doch tolle Fotos gelungen.
Anschließend gingen alle wieder zurück und genossen die restliche Feier. Und während in der Kellerbar die Gäste literweise ihre alkoholischen Getränke genossen, beschlossen die Fahrer im Laufe des Abends schon mal für später zu üben und spielten „Auf Achse“ im Vorraum, wo sie ihre Fracht quer durch Deutschland fuhren und sicher ablieferten. Sicher heimgekommen ist später auf jeden Fall jeder. Vielleicht sollte man das Spiel für sie abändern, indem nicht LKWs mit Fracht im Mittelpunkt stehen, sondern PKWs, die angetrunkene Fahrgäste transportieren.
Alles in allem waren sich die etwa 20 anwesenden Killer Devils einig, dass die Weihnachtsfeier, natürlich neben dem Sommerfest, ein zentraler und launiger Termin im Fußballjahr ist. Erst als es draußen bereits wieder hell wurde, waren die letzten Bier ausgetrunken und auch der Letzte verschwand ins Bett.
Wir freuen uns schon jetzt auf die Weihnachtsfeier 2015 und wünschen allen Killer Devils einen guten Rutsch und uns allen ein hoffentlich erfolgreicheres Fußballjahr 2015!

Zurück